Lobetag in Geseke

Lobetag in Geseke

Zahlreiche Gläubige, darunter auch die aktuellen Kommunionkinder, der Rat der Stadt sowie Fahnenabordnungen der Vereine gedachten der Geseker Vorfahren. Sie hielten im 30-jährigen Krieg dem “Tollen Christian” stand und als Dank für Gottes Beistand wird seitdem der Lobetag gefeiert. Nach dem festilchen Hochamt in der Stiftskirche zogen die Gläubigen begleitet von der Stadtkapelle um den Wall. An drei Stationen wurde gebetet und der Segen gespendet. Am Lüdischen Tor hielt der gebürtige Geseker Josef Heers die diesjährige Predigt und erinnerte sich dabei an seine ersten Lobetagprozessionen vor etwa 60 Jahren. Damals empfand man es als tolle Leistung der Vorfahren. Neudeutsch hätte man seinerzeit sicher gesagt “Wir sind Geseke” 😉