Herr Martinez aus Honduras informiert über das Intern. Kolpingswerk

Faire Arbeit. Würde. Helfen. Unter diesem Thema steht die diesjährige Adveniat-Aktion. Sie wird am 1. Adventssonntag im Dom zu Paderborn eröffnet. Dies ist der Anlass und die Möglichkeit, die Vielfalt der Kath. Kirche neu zu entdecken, da Gäste aus der Weltkirche in Paderborn weilen. Wir konnten für Donnerstag, den 30. November, Herrn Rufino Rodríguez Martinez aus Honduras für eine Veranstaltung in unserem Pastoralverbund gewinnen. Herr Martinez ist Koordinator des Kolpingwerkes in Honduras und Gründer des Gemeinderates der Gemeinde Danlí. Seit Kurzem arbeitet er im Vorstand von Kolping International. Darüber hinaus ist er Koordinator der Gruppe „Palabra de Dios“ der Diözese Tegucigalpa und Danlí, sowie Mitglied im koordinierenden Team der Gruppe auf […]

Frauentragen

Zum ersten Mal lädt der Familiengottesdienstkreis zum „Frauentragen“ im Advent ein. Das Frauentragen ist eine Tradition, die aus dem alpenländischen Raum stammt. Er erfreut sich aber auch in anderen katholischen Gemeinden zunehmender Beliebtheit. Dabei wird ein Marienbild von Haus zu Haus getragen, ein Brauch, der an die Herbergsuche im Lukasevangelium erinnern soll. Dafür wird eine besondere Transportmöglichkeit benutzt, die auch als „Hausaltar“ dienen kann. Das Bild soll dann für einen Tag einen besonderen Platz erhalten. Man kann eine kleine Hausandacht halten und zu diesem Anlass auch Freunde einladen, sowie natürlich die Überbringer des Bildes. Auch ein gemütliches Beisammensein darf mit dem Besuch des Marienbildes verbunden werden. Nach einem Tag wird das Marienbild dann an die nächste Person […]

Diamantenes Jubiläum von St. Marien

Am 17. November 1957 wurde die Kirche St. Marien durch den damaligen Erzbischof und späteren Kardinal Lorenz Jäger geweiht. Die Leute aus St. Marien und den anderen Gemeinden waren stolz darauf, endlich eine eigene Kirche zu haben. Davon hatten viele Menschen im Süden der Stadt Geseke  geträumt. Und dieser Stolz und diese Freude über ein eigenes, schönes Gotteshaus zeigen sich in der Ausgestaltung außen und innen. Da haben Menschen Geld gespendet, zusätzliche Arbeiten gemacht, weil sie eine schöne Kirche haben wollten, ein Schmuckstück für Gott. Auf diese Kirche waren die Menschen im Süden stolz, und das zu Recht! Bis heute! Die Marien-Kirche hat viele Mütter und Väter, die diese Kirche gewollt, geplant, gebaut haben. Wir […]

Sternraum bis 3. Advent

Die Installation Sternenraum im Hochchor der Stadtkirche bleibt länger als geplant hängen: bis zum 3. Advent! Sie kann mittwochs von 17:00-17:45 Uhr und sonntags nach dem Hochamt (ca. 11:00 Uhr) besichtigt werden. Es wird versucht, die Kirche auch freitags und sonntags nachmittags zu öffnen, doch dies kann nicht garantiert werden.

Vier Abende zum Thema Hoffnung

Der Geseker Taizé-Kreis lädt zu vier, unabhängig voneinander stattfindenden Gesprächsabenden mit dem Thema “Gemeinsam. Wege der Hoffnung öffnen” ein. Beginn im Pfarrheim St. Petri am Marktplatz (Obere Rotunde) ist jeweils um 19:00 Uhr. Beim afrikanischen Jugendtreffen der Taizé-Brüder 2016 kam in den Gesprächen mit den mehreren Tausend jungen Afrikanern schnell das Thema Hoffnung auf und wie man diese mit einfachen Mitteln fördern kann. Und ganz wichtig dabei, allen war klar, dass es gemeinsam um ein Vielfaches einfacher ist. Frere Alois erarbeitete mit einem Team vier Vorschläge zur Diskussion. In Taizé bildeten diese in diesem Jahr bei den wöchentlichen Jugendtreffen die Gesprächsbasis. Wir wollen die dort begonnene Diskussion auch in Geseke […]