Erstkommunion auf Juni verschoben

Der Pastoralverbund gibt die neuen Erstkommuniontermine bekannt. Aufgrund der Pandemielage mussten die Erstkommunionfeiern von April auf Juni (St. Barbara August) verschoben werden. Die Dankandacht am Kommuniontag entfällt! Dafür findet eine Dankmesse jeweils am Montag nach der Erstkommunionfeier um 10:00 Uhr statt. St. Petri: Sonntag, 20.06.21 – Feier 1: 09:00 Uhr – Feier 2: 11:00 Uhr Montag, 21.06.21 – 10:00 Uhr – Dankmesse St. Marien: Sonntag, 13.06.21 – Feier 1: 09:00 Uhr – Feier 2: 11:00 Uhr Montag, 14.06.21 – 10:00 Uhr – Dankmesse St. Pankratius: Sonntag, 27.06.21 – Feier 1: 09:00 Uhr – Feier 2: 11:00 Uhr Montag, 28.06.21 – 10:00 Uhr – Dankmesse St Cyriakus: Sonntag, 13.06.21 – Feier 1: 09:00 Uhr – […]

Update: Sehenswerte Lichtinstallation

Update: Sehenswerte Lichtinstallation

In der Stadtkirche lohnt ein Besuch jetzt besonders! Eine Lichtinstallation lässt das Gotteshaus in einem “neuen Licht” erscheinen. Kommen Sie vorbei und genießen Sie die Atmosphäre: Sonntags von 15:00-17:00 Uhr während der Aktion „Wir sind DA für Sie“ und an den Markttagen (Mittwoch und Samstag) jeweils bis 12:00 Uhr. Ab Mittwoch, dem 10. März, bleibt die Stadtkirche auch nach der Abendmesse um 18:00 Uhr zur Anbetung und Besichtigung bis 21:00 Uhr geöffnet.

Video: Fastenzeit leuchtet

Video: Fastenzeit leuchtet

Ein knapp drei-minütiges Video lässt die Fastenzeit leuchten. Abendstimmung in Geseke, farbliche geprägte Detaileindrücke aus der Stadtkirche und die Vorstellung des aktuellen Hungertuches mit Masken Geseker Bürger*innen. Sehenswert. Auf unserem Youtube-Kanal Christen in Geseke. Link: https://www.youtube.com/watch?v=lQeC1J6CB7k

Hungertuch aus Alltagsmasken

Hungertuch aus Alltagsmasken

Typische Kennzeichen der Fastenzeit in unseren Kirchen sind die Hungertücher. Wer kennt sie nicht, die Misereor-Hungertücher. In der Stadtkirche hängt in diesem Jahr ein besonderes Hungertuch: individuell gestaltet mit den Alltagsmasken der Gläubigen. Dem Aufruf vor einigen Tagen folgten etliche Geseker Mitmenschen und so konnte nun dieses Hungertuch mit dem aktuellen Bezug zur Pandemie gestaltet werden.

Familienkreuzwege im März

Familienkreuzwege im März

Im März lädt der Pastoralverbund Geseke besonders Familien mit Kindern zu Kreuzwegandachten ein. Termine: Freitag, 12. März, 16:00 Uhr, St. Marien Freitag, 19. März, 16:00 Uhr, St. Pankratius Störmede Freitag, 19. März, 16:00 Uhr, St. Petri Stadtkirche Freitag, 19. März, 16:00 Uhr, St. Vitus Mönninghausen Freitag, 26. März, 16:00 Uhr, St. Cyriakus Stiftskirche Freitag, 26. März, 16:00 Uhr, St. Barbara Langeneicke

Impulse für die ganze Familie

Impulse für die ganze Familie

Liebe Familien! Liebe Gemeindemitglieder! Wir möchten Sie in diesem Jahr mit wöchentlichen Impulsen für zuhause durch die Fastenzeit begleiten. Diese finden Sie in der Zeit von Aschermittwoch bis zum Osterfest immer auf der letzten bzw. vorletzten Seite der Pfarrnachrichten. Dort stehen Erklärungen der einzelnen Tage sowie Anregungen, wie Sie diese besondere Vorbereitungszeit auf das höchste christliche Fest gemeinsam in der Familie gestalten können. Auch hier auf unserer Homepage und in der Pastoralverbund-App können Sie unsere Ideen nachlesen bzw. downloaden. Impulse zur Fastenzeit Unser Osterleuchter.pdf Aschermittwoch.pdf 1. Fastensonntag.pdf 2. Fastensonntag.pdf 3. Fastensonntag.pdf 4. Fastensonntag.pdf 5. Fastensonntag.pdf Bastelanleitung Osterkerze.pdf Palmsonntag.pdf Ostersonntag.pdf

Lichtfenster – Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie

Lichtfenster – Gedenken an die Verstorbenen der Corona-Pandemie

Auch im Dekanat Lippstadt-Rüthen möchten wir die Aktion # Lichtfenster zum Zeichen des gemeinsamen Gedenkens an die Verstorbenen der Corona-Pandemie unterstützen, die der Bundespräsident ins Leben gerufen hat. Seit dem 22. Januar brennt im Schloss Bellevue abends ein Licht im Fenster und erinnert an die vielen Menschen, die täglich an Corona sterben oder um ihr Leben kämpfen. Das Licht als Zeichen der Trauer und Anteilnahme – aber auch als Zeichen der Hoffnung und Solidarität. Noch immer sterben täglich viele hundert Menschen, Angehörige und Freunde bleiben trauernd zurück. Viele Menschen sind schwer erkrankt, andere leiden an Einsamkeit. Menschen haben Angst um ihre Existenz, können ihrer Arbeit nicht nachgehen, andere sind beruflich […]