Auf dem Weg zur Krippe

Mach Dich auf den Weg nach Betlehem. Das ist Dir zu weit? Nein, in diesem Jahr nicht. Ein Spaziergang durch die Geseker Innenstadt genügt. Wie das gehen kann? Das möchten wir Dir nun erklären: Ab dem 1. Advent werden in acht Schaufenstern der örtlichen Geschäfte einzelne Szenen auf dem Weg zur Krippe dargestellt. Jede Station enthält die biblische Geschichte, einen Denkanstoß und eine optische Umsetzung der Erzählung. In folgender Reihenfolge kannst Du unseren Krippenweg gehen: 1) Maria Verkündigung – Optik Heinrichsmeier 2) Josefs Traum – Buchhandlung Berg 3) Ein Bote des Kaisers ruft zur Volkszählung auf – Schuhhaus Büsse 4) Maria und Josef auf dem Weg nach Betlehem – Herrenmode Rusche […]

Neue Gemeindeassistentin Ute Paschedag stellt sich vor

Neue Gemeindeassistentin Ute Paschedag stellt sich vor

Liebe Gemeinden der Pastoralverbünde Erwitte und Geseke, liebe Menschen, die hier wohnhaft sind, mein Name ist Ute Paschedag. Seit 1. November gehöre ich als Gemeindeassistentin im 3. Assistenzjahr zum Pastoralteam des zukünftigen Pastoralen Raumes Erwitte/Geseke. Daher freue ich mich über die Gelegenheit, mich Ihnen auf diesem Wege vorzustellen. Aufgewachsen bin ich in Ostdeutschland. Bedingt durch die damaligen politischen Verhältnisse geschah das in einem atheistisch geprägten Umfeld. Dennoch spielte Gott seit meinem Jugendalter eine immer größer werdende Rolle in meinem Leben, sodass ich nach dem Mauerfall die bewusste Entscheidung traf, mich als junge Erwachsene taufen zu lassen. Ich bin Mutter von drei Kindern und lebe mit meiner Familie seit 1991 in Geseke. […]

Dank

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Kirchenvorstands- und Gemeindeausschussmitglieder, die seit Mai dieses Jahres im Rahmen der Registrierung der Kirchenbesucher aufgrund der Corona-Verordnung diesen zusätzlichen Dienst übernommen haben. Diese Aufgabe ist mit unangenehmen Entscheidungen verbunden. Da nur eine begrenzte Zahl an Plätzen in den einzelnen Gotteshäusern vorhanden ist, müssen ggf. Gläubige weggeschickt werden. Dies ist sowohl eine schmerzliche Erfahrung für diejenigen, die diese Nachricht übermitteln müssen, als auch für diejenigen, die an dem jeweiligen Gottesdienst nicht teilnehmen können. Ich bitte um Verständnis um diese Situation, aber anders ist es uns nicht möglich, den Anforderungen der Coronaschutzverordnung gerecht zu werden. Wir alle sind froh, dass wir wieder – im […]

Ökumenische Morgenimpulse zum Kalender „Der Andere Advent“

Ökumenische Morgenimpulse zum Kalender „Der Andere Advent“

In diesem Corona-Jahr ist vieles anders als sonst, auch die Gestaltung des Advents. Die Gelegenheit zu einer besinnlichen Vorbereitung auf die Ankunft des Herrn soll aber Bestand haben. Vom 29. November bis zum 24. Dezember wird an jedem Morgen in der Stadtkirche abwechselnd von Christinnen und Christen beider Konfessionen um 9:00 Uhr ein Impuls in den Tag angeboten. Davor und danach sind Sie eingeladen, den eigenen Gedanken nachzugehen. Das Titelbild des Kalenders zeigt ein Lichtzeichen für eine besondere Zeit – Der Andere Advent voller Hoffnung. Denn Hoffnung (»hope«) ist in diesem Jahr die besonders ersehnte Adventsbotschaft. Die Lichtinstallation auf das Matterhorn stammt von dem Schweizer Lichtkünstler Gerry Hofstetter. Das vorangestellte […]

Laternenfotos für die App

Ergänzend zur St.-Martin-Aktion am 11. November möchten wir die Laternen der Kinder, idealerweise selbst gebastelt, in unser App des Pastoralverbundes allen anderen präsentieren. Das geht ab sofort ganz einfach: Ihr nehmt euer oder gemeinsam mit den Eltern deren Smartphone, startet die Pastoralverbunds-App (falls noch nicht installiert, findet ihr diese im Apple App Store und im Google Play Store). Auf der Startseite gibt es ein Kamerasymbol. Durch Anklicken habt ihr nun die Möglichkeit, ein Foto (möglichst querformatig) aufzunehmen oder ein bestehendes aus der Mediathek auszuwählen. Kurz noch einen Text dazu, evtl. weitere Felder ausfüllen und abschicken. Normalerweise werde ich (Berthold Gies, Web- und App-Master des PV) das Bild umgehend freigeben und […]

Corona-Auswirkung schon spürbar

Auch wenn es am heutigen Sonntag, 25. Okt., nur noch vier Kreise in NRW unter dem kritischen Inzidenzwert von 50 liegen – Euskichen, Minden/Lübbecke, Paderborn und Soest -, so wurden doch mit dem Bekanntwerden des I-Wertes für Soest von 35,8 (lt. Kreisgesundheitsamt am Freitag) sofort erste Maßnahmen ergriffen. Für die Gottesdienstbesucher, u.a. in der Kernstadt, hieß es somit: Bitte die Maske auch während des Gottesdienstes tragen. Diese Vorschrift gilt ab diesem Wert für alle Veranstaltungen in geschlossenen Räumen. Pastor Scheckel machte den Gottesdienstbesuchenden das Tragen der Maske mit “auflockernden Sprüchen” einfacher – auch wenn der eine oder andere mit beschlagenen Brillengläsern zu kämpfen hatte. Bei den Kommunionkindern ging er sogar […]

Warm anziehen!

Das Erzbistum Paderborn hat einen neuen Leitfaden für Gottesdienste in der Corona-Pandemie herausgegeben.Das Thema lautet: Verändertes Beheizen und Lüften von Kirchen während der Corona-Pandemie. Das hat zur Folge, dass es in den Geseker Gotteshäusern mit ca. 12 Grad sehr kalt sein wird. Also bekleiden Sie sich entsprechend oder bringen noch eine Decke mit. Einige Punkte werden an dieser Stelle zitiert. Heizungsregelung einstellen: relative Luftfeuchte zum Gottesdienst bei 50-60 % Beheizen Sie Ihre Kirche so, dass während der Nutzung eine relative Luftfeuchte von 50 – 60 % eingehalten wird. Neuere Heizungsregelungen haben meist einen Feuchtesensor, mit dem sich dies prüfen lässt. Alternativ können Sie ein einfaches Feuchte-Temperatur-Messgerät nutzen. Wahrscheinlich wird sich […]

Bildergalerie zur Priesterweihe und zur Primiz

Bildergalerie zur Priesterweihe und zur Primiz

Für alle, die bei der Priesterweihe und der folgenden Primizfeier in der Stadtkirche nicht dabei waren, haben wir hier einige Bilder zusammengestellt. Das Gros aus dem Paderborner Dom machte Besim Mazhiqi für das Erzbistum. [Best_Wordpress_Gallery id=”5″ gal_title=”Priesterweihe Thorsten Hasse”] [Best_Wordpress_Gallery id=”6″ gal_title=”Primiz Thorsten Hasse”]

Primizsegen vom Neupriester Thorsten Hasse

Primizsegen vom Neupriester Thorsten Hasse

Eine spannende Woche liegt hinter Neupriester Thorsten Hasse. Am 3. Oktober wurde er im Paderborner Dom zum Priester geweiht. Einen Tag später folgte coronabedingt nur in einem geladenen Kreis die Primizfeier in der Geseker Stadtkirche. Bei Gottesdiensten an den Werktagen und am Wochenende spendete er dann allen Gläubigen den Primizsegen. So zelebrierte er am Sonntag, 11.10., gemeinsam mit Pfarrer Rainer Stahlhacke das Hochamt in der Stadtkirche.