Taizegebet im Dezember

Alle zwei Monate bietet der Geseker Taize-Kreis ein Taizegebet an. Dies ist nächsten Donnerstag wieder der Fall: 9. Dezember um 20:00 Uhr im Hochchor der Stadtkirche – Eingang bei der Sakristei. Um die Coronaregeln bestmöglich einzuhalten, ist hier der ideale Ort. Weitläufig, hoher Chorraum. Es gilt Maskenpflicht während des ganzen Gebets.

Lichtbringer im Advent

Lichtbringer im Advent

Besondere Gottesdienste für die ganze Familie finden vom 2. bis 4. Advent nachmittags um 16:30 Uhr im Innenhof der Stiftskirche statt. Im Mittelpunkt stehen Nikolaus (5.12.), Luzia (12.12.) und Maria (19.12.). Es gelten die aktuellen Corona-Schutzregeln und Maskenpflicht. Herzliche Einladung!

Ergebnisse der Elternumfrage zur Erstkommunion

Im Frühjahr diesen Jahres wurden die Eltern und Kinder der Erstkommunionjahrgänge 2023-25 angeschrieben und eingeladen, an einer Umfrage zur Konzepterstellung teilzunehmen. Es sind die ersten Jahre, in denen im Pastoralen Raum Geseke/Erwitte mit gleichem Konzept gearbeitet werden soll. Die Ergebnisse stellen die Basis für die weitere Planung dar. Zum Nachlesen: Auswertung Umfrage Neues EK-Konzept PR.pdf

Der Andere Advent – Ökumenische Morgenimpulse

Der Andere Advent – Ökumenische Morgenimpulse

Zum Morgenimpuls wird vom 1. Advent, 28. November, bis Heiligabend, 24. Dezember 2021, in die Stadtkirche St. Petri jeden Morgen um 9:00 Uhr eingeladen. „Glaube, Liebe, Hoffnung, diese Drei ziehen bestirnt durch wüste Welt und ihre Sehnsucht ist groß. Glaube, Liebe, Hoffnung, diese Drei spüren der Menschen Einsamkeit, aber der Himmel ist nah. Denn in der Tiefe des nächsten Tals wird uns bis heute der Heiland geboren.“ Mit diesen Worten lässt das Andere-Zeiten-Team den Kalender beginnen. Das Titelbild erinnert an die Reise der Weisen aus dem Morgenland anlässlich der erahnten Geburt eines neuen Friedensstifters. Es passt in unsere Zeit. Wir kommen aus einer Wüste, einer entsagungsreichen Zeit und vertrauen darauf, dass […]

Erzbischof Becker beauftragt Ute Paschedag und sieben weitere GemeindereferentInnen

Erzbischof Becker beauftragt Ute Paschedag und sieben weitere GemeindereferentInnen

Acht neue Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten, darunter auch die Gesekerin Ute Paschedag, feierten am Samstag, 25. September 2021, ihre Beauftragung zum Dienst in der Kirche in einem Pontifikalamt mit Erzbischof Hans-Josef Becker im Hohen Dom zu Paderborn. Sie empfingen nach bestandener zweiter Dienstprüfung ihre bischöfliche Sendung zur Seelsorge in den Kirchengemeinden und Pastoralen Räumen der Erzdiözese. Für die sechs Frauen und zwei Männer endete damit die Zeit ihrer Ausbildung und Berufseinführung und sie sind nun als hauptberufliche Angestellte des Erzbistums Paderborn tätig. Der Gottesdienst mit Erzbischof Hans-Josef Becker wurde im Livestream übertragen. „Verbreiten Sie nach Kräften das ‚Licht des Glaubens‘, bringen Sie den ‚Geschmack der göttlichen Liebe‘ unter die Menschen“, sagte […]

LandFrauen feiern Erntedank in Sprinks Scheune

LandFrauen feiern Erntedank in Sprinks Scheune

Ihren Erntedank feierten die LandFrauen aus dem Ortsverband Störmede in diesem Jahr an ihrem Herbstabend, in der herbstlich dekorierten und mit Licht illuminierten Scheune der Familie Sprink in Störmede. Nach der Begrüßung durch die Teamsprecherin Eva Schulte-Döinghaus begann der Abend mit einem Wortgottesdienst, den die Gemeindereferentin Martina Bertels mit den LandFrauen vorbereitet hat. Endlich wieder gemeinsam singen, mit Gitarre und dem Erntedanklied begann der Gottesdienst. Nach der Geschichte von den Glückskernen, einer Meditation und den Fürbitten wurde zum guten Schluss das Lied Laudato si mit allen Strophen gesungen. Im Anschluss daran wurde eine warme Suppe gereicht und mit netten Gesprächen endete ein schöner Herbstabend.

Die Sache Jesu geht weiter

Der Evangelist Lukas berichtet in seinem zweiten Buch – der Apostelgeschichte – vom Leben der jungen Christengemeinden im ersten Jahrhundert nach Christus. Er macht grundlegende Aussagen zum Leben einer christlichen Gemeinde im jüdischen – bzw. säkularen Umfeld. Der Schriftgesprächskreis setzt nun die im ersten Halbjahr 2020 begonnene Reihe zu verschiedenen Texten aus diesem Buch fort und erkundet ihre Bedeutung für unser Christsein im 21. Jahrhundert. Termine: 5.10.2021,  2.11.2021,  7.12.2021 Beginn jeweils 19:00 Uhr im Pfarrheim St. Petri, es gelten die aktuellen Corona-Regeln (3G)