Verabschiedung

Verabschiedung

Am 1. September wurde Frau Margret Bürger in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Frau Bürger war 25 Jahre lang als Pfarrsekretärin in unseren Gemeinden tätig. Zunächst arbeitete sie ausschließlich für die St.-Pankratius-Kirchengemeinde in Störmede, später kamen die Aufgaben der Pfarrsekretärin der Gemeinden St. Vitus Mönninghausen und dann St. Barbara Langeneicke hinzu. Seit der Errichtung des Pastoralverbundes Geseke und der Zusammenlegung der Pfarrbüros 2014 änderte sich der Aufgabenbereich für sie noch einmal. Die damit verbundenen Umstellungen veränderten die Arbeit als „Einzelkämpferin“, denn ab diesem Zeitpunkt arbeitete sie im Team mit den anderen Pfarrsekretärinnen. Im Namen des Pastoralteams und der Sekretärinnen sagen wir vielen Dank für ihr Engagement in den Pfarrgemeinden und wünschen […]

Kirchenentdecker gesucht!

Kirchenentdecker gesucht!

Kinder, geht auf Entdeckungsreisen rund um die Kirchen im Pastoralverbund Geseke und kirchenjahrbezogene Themen! Eingeladen sind Kinder des 2. Schuljahres In den Monaten November bis April starten wir einmal im Monat in der Zeit von 15:30 bis 17:00 Uhr. Informationen bei Martina Bertels, Tel.: 9855214 Anmeldung per Mail an: m.bertels@pv-geseke.de Anmeldung nur am Montag, 17. Oktober 2022!

„Komm, ich erzähl´ dir was von Jesus!“

„Komm, ich erzähl´ dir was von  Jesus!“

Bibelgeschichten rund um Jesus hören und erleben! Eingeladen sind Kinder des 1. Schuljahres! Die Treffen finden im Chorraum der Stadtkirche am Marktplatz statt. Termine: Gruppe 1: Donnerstag, 20. Oktober 2022, 16:00 Uhr Donnerstag, 17. November 2022, 16:00 Uhr Donnerstag, 15. Dezember 2022, 16:00 Uhr Gruppe 2: Donnerstag, 9. Februar 2023, 16:00 Uhr Donnerstag, 2. März 2023, 16:00 Uhr Donnerstag, 30. März 2023, 16:00 Uhr Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder begrenzt! Anmeldung bis zum 10. Oktober 2022 per Mail an: m.bertels@pv-geseke.de (Bitte geben Sie bei der Anmeldung den Namen des Kindes und die Wunschgruppe an.)

Ausbildungs-Kurs für Hospizdienst

Ausbildungs-Kurs für Hospizdienst

Ausbildungs-Kurs zur Begleitung schwerstkranker Menschen im Ambulanten Hospizdienst beginnt im Herbst 2022! Unser neuer Befähigungskurs für die ehrenamtliche Sterbebegleitung und Mitarbeit in einem ambulanten Hospizdienst startet am 23.08.2022 in Kooperation mit der Hospiz-Initiative Erwitte-Anröchte! Jeweils Dienstag und  Donnerstag von 18.00 – 21.00 Uhr (außer Ferienzeit) finden die Einheiten zu interessanten Themen, wie z. B. Idee der Hospizarbeit, eigene Verluste und Ängste, spirituelle Begleitung, Palliative Care, Wünsche Sterbender, Recht und Vorsorge, Abschied nehmen, Rituale schaffen uvm., abwechselnd in Geseke und Erwitte statt. Sie können sich gern in einem persönlichen Gespräch über die Mitarbeit im Verein und den Kurs informieren. Rufen Sie uns an! Tel.: 02942/79 90 55 Handy: 0171/4 92 61 […]

Tollentage in Geseke – 400 Jahre Lobetag

Vor 400 Jahren – also im Jahr 1622 – gelang der Stadt Geseke sich erfolgreich der Belagerung durch den Tollen Christian zu erwehren. Sollte die Stadt die Belagerung heile überstehen, so gelobten Rat und Bürger der Stadt Geseke, dann wolle man alljährlich eine Prozession durchführen. Gerade in Zeiten, da auf unserem Kontinent wieder Krieg herrscht, ist es gut sich der Tradition der Lobetagsprozession zu erinnern. Seinerzeit waren es die besonders gefürchteten braunschweigischen Söldnern denen ein Brandschatzen und Ausplündern der Stadt versagt blieb. Die Stadt und ihre Einwohnerinnen und Einwohner konnten in Mitten des Dreißigjährigen Krieges noch einige Jahre in Frieden leben. Wir heißen Sie herzlich zu dieser Festwoche willkommen, die […]

Renovierung der Nische für den Hl. Antonius

Der heilige Antonius von Padua (13. Juni) wird bei uns nach wie vor sehr verehrt. Der Name Anton war früher in dieser Region sehr beliebt und häufig. In vielen Familien gibt es auch heute noch einen Tünnes, Töne oder Toni. Heinrich Kemper aus Bregenz/Österreich war es ein Herzensanliegen, eine Antonius-Statue für die Mauernische des ehemaligen Franziskaner-Klosters an der Düsteren Gasse zu spenden. Herr Kemper hat Vorfahren aus Geseke, die damals schon die Statue umsorgt haben und dem hl. Antonius sehr zugewandt waren. Um den Platz für die Statue in Stand zu setzen, suchen wir interessierte Menschen, die das Vorhaben mit einer Spende unterstützen möchten. So kann die neue Statue einen […]

Messdienerfahrten 2022

Für die MessdienerInnen werden in diesem Jahr drei Fahrten angeboten: 11.6. – Tagesausflug nach Münster für alle 17.-19.6. – Berlinfahrt für alle ab 16 Jahren (Übernachtung und Frühstück im Jugendgästehaus Berlin) 3.-7.10. – Herbstfahrt nach Regensburg für alle (Übernachtung und Halbpension in der Jugendherberge) Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer, die Anmeldung ist über die gleichnamige PDF möglich. Beachten Sie die Anmeldefristen, z.B. für die Berlinfahrt am 20.3.! Anmeldung Messdienerfahrten 2022.pdf Flyer Messdienerfahrten 2022.pdf

Aktuelle Infos aus dem Erzbistum zu den Missbrauchsfällen und dem Umgang mit queeren Menschen

Aktuelle Infos aus dem Erzbistum zu den Missbrauchsfällen und dem Umgang mit queeren Menschen

Liebe Mitchristen, liebe Menschen im Pastoralen Raum Erwitte/Geseke, brennend stehen für Sie und für uns alle aktuell in der katholischen Kirche zwei verschiedene Themenkomplexe im Raum: Die Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der Kirche und der Umgang mit queeren Menschen nach ihrem Outing in der ARD-Dokumentation „Wie Gott uns schuf“. Bei einer digitalen Podiumsdiskussion am Donnerstagabend, 10. Februar 2022, hat das Erzbistum Paderborn unter großer Teilnahme vieler Menschen zu diesen Fragen Rede und Antwort gestanden. Unter folgenden Link können Sie die Fragen und Antworten zu den aktuellen Themen nachlesen: https://www.erzbistum-paderborn.de/themen-angebote/fragen-und-antworten-zu-aktuellen-themen-der-kirche/ Generalvikar Alfons Hard hat darüber hinaus mit zehn seiner Amtskollegen aus anderen Bistümern einen Brief an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz […]

Gottesdienstordnung PV Erwitte und PV Geseke

Bei der Erstellung der neuen Gottesdienstordnung sind folgende Überlegungen zugrunde gelegt: Verlässlichkeit auch bei Abwesenheit aufgrund von Urlaub, Exerzitien, Fortbildung, Krankheit Die Vorgaben des Erzbischofs (für jeden Priester maximal 3 Sonntagsmessen inkl. Vorabendmesse und in der Regel eine Werktagsmesse täglich) Berücksichtigt sind ferner Messdienerfahrten und aufgrund anderer Aufgaben z.B. die jährliche Malteser-Wallfahrt nach Lourdes, sowie auswärtige Gottesdienst-Verpflichtungen Ausgewogenheit zwischen den beiden Pastoralverbünden unter Berücksichtigung der jeweiligen Größe Einbeziehung der Kapellengemeinden in die Werktagsmessen In jeder der neun Pfarrkirchen wird eine Sonntagsmesse und eine Werktagsmesse in der Woche. Dabei sind die „alten Zeiten“ möglichst berücksichtig worden. Wir möchten es  weiterhin ermöglichen, dass Trauungen/Brautämter und auch Ehejubiläen am Samstag möglich sind und, […]