Die Sache Jesu geht weiter

Der Evangelist Lukas berichtet in seinem zweiten Buch – der Apostelgeschichte – vom Leben der jungen Christengemeinden im ersten Jahrhundert nach Christus. Er macht grundlegende Aussagen zum Leben einer christlichen Gemeinde im jüdischen – bzw. säkularen Umfeld. Der Schriftgesprächskreis nähert sich im ersten Halbjahr 2020 verschiedenen Texten aus diesem Buch und erkundet ihre Bedeutung für unser Christsein im 21. Jahrhundert. Termine: 7.1.2020; 4.2.2020; 31.3.2020; 5.5.2020; 9.6.2020; Am 23.6.2020 findet zum Abschluss der Reihe eine Wort-Gottes-Feier mit anschließender Agape statt. Beginn jeweils 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Petri

Nachruf Josef Cramer

Die Stadtkirche gedenkt in Dankbarkeit Herrn Josef Cramer, der am 29.November im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Tief verwurzelt im Glauben hat sich Josef Cramer in das Gemeindeleben der Stadtkirche eingebracht er wirkte aktiv in den Gottesdiensten als Küster 28 Jahre. Viele Jahre versah er den Dienst als Kommunionhelfer. Die Verbundenheit zur Stadtskirche drückte sich auch darin aus, er Jahre lang im Pfarrgemeinderat tätig war und die Renovierung der Kirche intensiv begleitet. Generationen von Kindern und Jugendlichen sind Herrn Cramer als Ministranten begegnet. Er war mit „Leib und Seele“ Küster der Stadtkirche und musste aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegen Im Glauben an die Auferstehung und im Gebet bleiben […]

Religion 4.0 − Religion in Zeiten der Umdeutung

Religion 4.0 − Religion in Zeiten der Umdeutung

Der Bildungstag in der Reihe „Fragen des Glaubens“ lädt ein, sich mit dem Wahrheitsanspruch des christlichen Glaubens näher zu befassen. Denn Religion befindet sich bei uns in schwierigem Fahrwasser. Unser Denken wird weitgehend durch die Naturwissenschaften bestimmt – doch darin hat der Gottesglaube oftmals keinen Platz. Um einem Zusammenstoß mit den Naturwissenschaften auszuweichen liegt manchmal die Versuchung nahe, der Glaubensbotschaft den Status einer metaphorischen Weisheitslehre zuzuweisen. Den christlichen Glauben durch Umdeutung in Symbolik retten zu wollen, wäre jedoch fatal: Ein symbolischer Gott kann die Verheißungen nicht einlösen, die uns die Bibel mitgibt. Denn der Glaube in unserer Wissensgesellschaft braucht Argumente, um überzeugen zu können. Der Bildungstag möchte alle Interessierten dazu […]

Integrativer Singkreis “Jubilate Deo”

Die Geseker Malteser haben den integrativen Singkreis “Jubilate Deo” neu gegründet. Jeder der Spaß am gemeinsamen Singen von neuen, sogenannten modernen Kirchenliedern, hat, ist herzlich eingeladen, mit dabei zu sein. Die Gruppe trifft sich samstags um 14:00 Uhr im Malteserhaus an der Ernst-von-Bayern-Straße. Komm doch einfach mal unverbindlich vorbei! Wir freuen uns!

Pastor Neuenhofer schickt Weihnachtsbrief aus Bolivien

Erst kürzlich war Pastor Neuenhofer in Geseke und stellte sein Straßenkinder-Projekt in Bolivien eindrucksvoll vor. Mit seinem Weihnachtsbrief bedankt er sich einerseits bei allen Förderern und Freunden für die Unterstützung. Andererseits zeigt er an einem konkreten Beispiel auf, wie sich die Situation darstellt und verbessern lässt. Unterstützen Sie (weiterhin) Pastor Neuenhofer. Die armen Kinder brauchen unsere Unterstützung! Weihnachtsbrief2018_Neuenhofer.pdf  

Trauer um Pastor Dietmar Fries

Trauer um Pastor Dietmar Fries

Der Pastoralverbund Geseke trauert. Am vergangenen Sonntag, 16. September 2018 verstarb Pastor Dietmar Fries im Alter von 83 Jahren. Der Verstorbene wurde am 2. Oktober 1934 in Breslau-Carlowitz geboren. Er floh mit seinen Eltern vor den Russen und kam 1945 nach Paderborn, wo seine Großeltern lebten. Nachdem das Haus ausgebombt wurde, zog er nach Delbrück-Sudhagen. Weitere Stationen waren Wiedenbrück und Siegen, wo sein Vater als Berufsschullehrer arbeitete. Nach seinem Abitur studierte er Theologie in Paderborn und Innsbruck. Am 26. Juli 1961 wurde Fries im Hohen Dom zu Paderborn durch den damaligen Erzbischof Lorenz Kardinal Jäger zum Priester geweiht. Seine erste Vikarsstelle erhielt er in Detmold. Weitere Stationen waren das Kollegium […]

Kirchenentdecker treffen sich!

Montag, 1. Oktober 2018 – Ort: St. Anna-Kapelle, Bönninghausen Donnerstag, 8. November 2018 – Ort: Stadtkirche, Geseke (Marktplatz) Montag, 10. Dezember 2018 – Ort: St. Pankratius Kirche, Störmede (Kirchstraße) Donnerstag, 17. Januar 2019 – Ort: Stiftskirche, Geseke (An der Abtei) Montag, 18. Februar 2019 – Ort:  Franziskanerkapelle, Geseke (Bachstraße) Donnerstag, 28. März 2019 – Ort: St. Vitus Kirche, Mönninghausen (Kirchplatz) Montag, 20. Mai 2019 – Ort:    St. Marien Kirche, Geseke (Marienweg) Donnerstag, 27. Juni 2019 – Ort: St. Jakobus Kapelle, Ehringhausen (Kirchweg) Liebe Eltern! Da die Teilnehmerzahl auf 40 Kinder begrenzt ist, möchten wir Sie um eine verbindliche Anmeldung für die oben angegebenen Termine per Email an gemeindereferentin.bertels@t-online.de bitten. Der […]

Neues Angebot der Hospizbewegung

Mit einem neuen Angebot will die Hospizbewegung Geseke Trauernden die Möglichkeit geben, einerseits mit anderen Betroffenen ins Gespräch zu kommen, aber auch von ausgebildeten Trauerbegleiterinnen neue Impulse für den eigenen Trauerweg zu erhalten. Daher wird es ab dem 28. April einmal monatlich ein Trauerfrühstück jeweils am Samstagvormittag geben. In einer gemütlichen Frühstücksrunde soll so das leibliche und seelische Wohl gestärkt werden. Am Beginn und am Ende des ca. 90-minütigen Treffens wird ein kleiner Impuls stehen, aber auch für das Gespräch miteinander und das Frühstück wird genügend Zeit eingeräumt. Geplant ist, das Trauerfrühstück am jeweils letzten Samstag im Monat um 10:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Hospizbewegung, Alte Stiftsschule, Auf dem […]

Kaffeeklatsch im Frühling

Zu einem gemütlichen Kaffeetrinken lädt die Caritas-Konferenz “2 Stunden Zeit” Geseke-Land ein. Es findet am 16. Mai im Heimathaus in Mönninghausen statt. Beginn 15:00 Uhr. Anmeldungen bis zum 12. Mai bei: Gertrud Vogt, Mönninghausen, Tel. 4623 Marlies Kampschnieder, Langeneicke, Tel. 5260 Walburga Dömer, Störmede, Tel. 2874 (abends ab 19:00 Uhr oder AB)