Große Gruppe folgt dem Wallkreuzweg

Der Geseker Taizé-Kreis hatte wie seit 2016 wieder den Wallkreuzweg aufgestellt und am Karfreitung um 10:00 Uhr zum gemeinsamen Gang rund um den Geseker Wall eingeladen. Etliche Christen folgten bei herrlichem Wetter der Einladung. Von der Stadtkirche ging es am Gymnasium vorbei auf den Wall. Nach dem Prolog folgten auf Höhe der Ostmauer die ersten Stationen, danach folgten insgesamt sieben Stationen an Süd-, West- und Nordmauer. Die Station mit dem Epilog befand sich auf Höhe des Curanums. Hier entstand auch das Foto. Moderne Bildmotive und inspiriende Texte sprachen die Gläubigen an und forderten sie immer wieder zur Überprüfung ihres eigenen Handelns auf.