Internationales Jugendtreffen mit über 3.000 jungen Menschen

Vom 30.7.-6.8.2017 weilte die vom Geseker Taizé-Kreis gemeinsam mit der KAB-Diözesanstelle Dortmund organisierte Gruppe in Taizé. Mit zwei Bullis wurde die 800 km weite Strecke nach Burgund gemeistert. Es war für viele das erste Mal, für andere das erste Mal mit so viel internationalem Publikum. Gerade einmal zwei Gruppen kamen aus NRW. Allein über 200 junge Ukrainer nahmen die Reisestrapazen von etwa 3.000 km per Bus auf sich. Entsprechend standen Sprachen wie italienisch, portugiesisch und spanisch eher im Mittelpunkt der Gottesdienste und Gebetszeiten. Unter den Anwesenden waren auch etliche Geistliche und Bischöfe. Als Gast weilte auch ein Kardinal als Vertreter von Papst Franziskus in Taizé.