Der Mensch auf dem Bild könnte ein Wissenschaftler sein,
der eine große Datenscheibe in den Händen hält.
Jede Menge Informationen.
Jede Menge Wissen.
Aber das ist nicht alles.

Der Kreuzweg, den wir gegangen sind, ließ uns tief in unser Leben blicken.
Wir haben uns dem Leiden gestellt.
Wir haben erkannt, was hilfreich, wichtig und wahr ist.
Wahrheit ist immer mehr als Wissen und Verstand.
Und doch werden unsere Eindrücke ein Geheimnis des Glaubens bleiben.
Und darum gehen wir wieder und wieder dem Kreuz nach,
in der Hoffnung, immer mehr zu begreifen,
was Jesus und sein Weg ans Kreuz für uns bedeuten,
was sein Leben, sein Leiden,
sein Tod und seine Auferstehung uns zeigen.

Wir haben kein Lesegerät für die ganze Wahrheit,
und doch sind wir Gott näher gekommen.
Wir können glauben: ich selbst und wir miteinander.

Jesus hat uns dafür den Weg geschenkt. Es ist der Weg des
Kreuzes, das jetzt für die Liebe Gottes steht.
Jesus hat uns auch das Gebet für diesen Weg geschenkt.

Mit Jesus Christus beten wir:

Vater unser …

Bitten wir Gott um seinen Segen:
Der Segen Gottes lenke unsere Schritte durch die dunklen
Zeiten unseres Lebens auf den Weg des Lichtes und der Wärme.
Der Segen Gottes begleite unsere Einsamkeit und unsere
Zweifel mit seiner Nähe und seinem Trost.
Der Segen Gottes umhülle unsere Schuld und unser Versagen
mit seiner Liebe und seiner Geduld.
Der Segen Gottes öffne unser Herz und unsere Augen für
das Geheimnis des Kreuzes und seiner Größe.
So segne uns der barmherzige und dreifaltige Gott,
der Vater,
der Sohn
und der Heilige Geist.
Amen