Der Geseker Taizé-Kreis hat wieder den Wallkreuzweg für die Kar- und Ostertage aufgestellt. Die sieben Stationen plus Epilog richten den Fokus auf das Kreuz. Dieser Kreuzweg, er stand auch in den letzten Jahren schon, zeigt Motive, die zum Ökumenischen Jugendkreuzweg 2015 gehören und auf moderner Art zum Nachdenken anregen.

Während der nächsten ca. 14 Tagen kann jeder für sich den Gang über den Wall zur Kreuzwegbetrachtung nutzen. Die Serie beginnt an der Ostmauer (Höhe Gymnasium) in Richtung Südmauer und endet auf Höhe des Seniorenzentrums mit dem Epilog.

Am Karfreitag, 19. April, können Sie dann gemeinsam mit den Mitgliedern des Taizé-Kreises um 10:00 Uhr ab Sakristei Stadtkirche die Wallrunde drehen. Dann werden die Gedanken auf den Schildern durch weitere Texte erweitert. Diese finden Sie auch auf der PV-Homepage und in der PV-App (in Planung).